Wer wir sind

Am 25. November 1993 gründeten etwa 30 Angehörige psychisch Kranker aus allen Landesteilen Brandenburgs den Landesverband. Als Zusammenschluss der von psychischer Krankheit betroffenen Familien, Angehörigen und Freunden suchen wir Verbindung zu allen derartigen Gruppen im Lande und wirken auf die Bildung neuer Gruppen hin. Wichtig ist es, dass sich auch künftig weitere Angehörige, Freunde und Helfer unserer psychisch Kranken zur Mitgliedschaft im Landesverband entschließen, um dadurch das solidarische Gestalten und Einfordern notwendiger Hilfen zu unterstützen.

Warum hat sich der Landesverband gegründet?
Es ging und geht darum, unerträgliche Lebensschicksale bewältigen zu helfen, ganz aus eigener Betroffenheit heraus!
Eine Mutter schreibt: "Plötzlich waren sie da, diese fremden Stimmen. Sie mischten sich ein in das Leben unserer Tochter, befahlen, forderten, spukten herum in ihrem Kopf. Immer häufiger geschah es jetzt, dass sie auf der Straße wildfremde Mitmenschen ansprach - im Glauben, es seien Bekannte. - Zu ihren Freunden indes wurde ihr Verhältnis immer schwieriger. Sie wussten ja nicht, was mit ihr los war. Manchmal reagierte sie total aggressiv, dann wieder zog sie sich wochenlang zurück."

Wir Angehörigen psychisch Kranker kennen diesen oder einen ähnlichen Beginn einer psychischen Erkrankung - zunächst ganz schleichend, bis schließlich die Krankheit zur Katastrophe für die ganze Familie wird! - Die Einweisung in eine Klinik besiegelt dann das Schicksal, gefolgt von Selbstvorwürfen, Versagens- und Schuldgefühlen, Resignation und Einsamkeit.

Das muss aber nicht so sein!

Viele Angehörige psychisch Kranker haben den Weg in eine Selbsthilfegruppe gefunden, wo sie sich unter Gleichbetroffenen aussprechen können. In diesen Gruppen finden sie Verständnis, erfahren Entlastung von den Versagens- und Schuldgefühlen. Sie bekommen eine Fülle von Informationen aus der Alltagspraxis über den Umgang mit der Krankheit. Von erfahrenen Angehörigen erhalten sie Hinweise über Möglichkeiten von Hilfe.

  • Sie werden nicht allein gelassen!
  • Es werden sich Wege aus bisheriger Ausweglosigkeit eröffnen!
  • Finden Sie mit uns wieder zu sich selbst!

Was wollen wir erreichen?

  • Es geht uns um mehr Lebensqualität der Angehörigen und der Betroffenen durch Selbsthilfe.
  • In Selbsthilfe schaffen wir Entlastung der Angehörigen in ihrer Sorge um soziale Betreuung, medizinische Versorgung und finanzielle Absicherung der seelisch Erkrankten.
  • Fördern wir das Verständnis in der Öffentlichkeit für die Belange seelisch Erkrankter und ihrer Familien. Es geht um die gesellschaftliche Akzeptanz für das Recht seelisch Erkrankter auf ein Leben in menschlicher Würde.

 

Logo BApK

Selbsthilfegruppen in Brandenburg